News


27.04.2017
News
Neues Bauvertragsrecht ab 01.01.2018

Nachdem der Bundesrat am 31.03.2017 entschieden hat, wegen des vom Bundestag verabschiedeten Reformgesetzes zum Bauvertragsrecht den Vermittlungsausschuss nicht anzurufen, wird die Reform am 01.01.2018 in Kraft treten. Damit verbunden sind wesentliche nderungen des Gewhrleistungsrechts bei Kauf- und Werkvertrag, ebenso werden spezielle Bedingungen fr den Bauvertrag, gegenber Unternehmern einerseits und Verbrauchern andererseits, in Kraft treten.


Unter Anderem werden Lieferanten von Baustoffen und Bauteilen nunmehr auch fr Ein- und Ausbaukosten bei Mngeln haften. Dies und eine Reihe weiterer Neuerungen bedingen es, die verwendeten Vertragsformulare sowie Lieferungs- und Zahlungsbedingungen der neuen Gesetzeslage anzupassen.


Beim Verbrauchervertrag wird u.a. eine neue Formvorschrift eingefhrt, die Vertrge "per Handschlag" nicht mehr gengen lsst. Des Weiteren soll dem Verbraucher ein Widerrufsrecht mit einer Frist von 14 Tagen ab Zugang der Widerrufsbelehrung (nach Vertragsschluss) zustehen.


Auch dies bedingt eine berarbeitung insbesondere von Bauvertrgen, die mit Verbrauchern abgeschlossen werden sollen.


Schlielich hat der Gesetzgeber spezielle Regelungen fr Architekten- und Ingeniervertrge geschaffen.


Wir raten unseren Mandanten, die verwendeten Vertragsformulare und Allgemeinen Geschftsbedingungen rechtzeitig vor Inkrafttreten des Reformgesetzes berarbeiten zu lassen.


Zur individuellen Beratung, die wir fr erforderlich halten, stehen bei uns folgende Baurechtler zur Verfgung:


Rechtsanwalt Dr. Maier-Ring, Fachanwalt fr Bau- und Architektenrecht


Rechtsanwalt Dr. Merkel, Fachanwalt fr Bau- und Architektenrecht









zurück